Zwetschgenkuchen mit Marzipan

(Kommentare: 2)

...der Klassiker ganz neu

Was gibt es besseres als die frisch geernteten Früchte direkt zu einem feinen Kuchen zu verarbeiten? Wir haben ein wenig herumgestöbert und neben dem altbewährten Zwetschgen-Blechkuchen auch eine Version mit Marzipan gefunden.

Für den Hefeteig braucht ihr folgende Zutaten:

  •  400 g Weizenmehl
  •  30 g frische Hefe
  •  50 g Zucker
  •  125 ml lauwarme Milch
  •  1 Ei
  •  20 g geschmolzene Butter
  •  1 Prise Salz

Für den Belag werden diese Zutaten benötigt:

  •  1 kg Zwetschgen (ohne Steine abgewogen)
  •  3 Eier
  •  100 g Marzipanrohmasse
  •  1 großer Schluck Apfelsaft
  •  1 TL Zimt
  •  100 g brauner Zucker
  •  200 g gemahlene Mandeln
  •  150 g Mandelstifte
  •  2 EL Hagelzucker

Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken, die Hefe hinein brökeln und mit einem Schluck Milch und dem Zucker zu einem Vorteig verrühren.Dann etwa 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Dabei zudecken.
Danach übrige Milch, das Ei, Salz und Butter unterrühren. Den Teig so lange kneten bis er sich vom Schüsselrand löst. Zudecken und weitere 20 Minuten ruhen lassen.

Währendessen ist Zeit die Zwetschgen zu entsteinen (Wer keine Lust auf verfärbte Finger hat, der nimmt am besten ein Paar Einweghandschuhe dazu). Die Eier müssen getrennt werden und das Marzipan muss klein gewürfelt werden.
Danach das Marzipan mit dem Eigelb und dem Apfelsaft verrühren. Den Zimt dazu geben.
Das Eiweiß steif schlagen und Zucker nach und nach einrieseln lassen. Danach unter die Marzipanmasse  unterheben. Die gemahlenen Mandeln untermischen.

Den Teig in einer gefetteten Springform ausrollen und einen schönen Rand formen. Die Marzipanpampe darauf verteilen und glatt streichen. Dann eng mit Zwetschgen belegen. Mit Mandelstiften bestreuen und dann darf die ganze Sache bei 180°C 45 Minuten backen.

Ist der Kuchen etwas abgekühlt kann der Hagelzucker darauf gestreut werden.

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Elisabeth-Amalie |

Hey :)
vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Übung macht eben doch den Meister oder die Meisterin und gerade beim Hand Lettering sieht man ja so schnell Erfolge, dadurch ist es ja auch für ungeduldige Menschen geeignet. :)

Dein Kuchenrezept finde ich klasse, so einen Kuchen mit Marzipan habe ich auch schon gebacken und er ist köstlich. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von <a
href="http://einblickzurueck.blogspot.de/">Im Blick zurück entstehen die Dinge</a>

Kommentar von Martin Huber |

Hy du!
Muss ehrlich sagen das der richtig gut klingt und ich den jetzt sicher mal ausprobieren werde. Meine Kids mögen Früchtekuchen und die Kombination mit Marzipan taugt Ihnen sicher.

liebe Grüße aus Stockerau
Martin

Antwort von Franziska Thurau

Ziemlich lecker ist der Kuchen auch, wenn die Zwetschgen durch Kirschen ersetzt werden. Die Kombination aus Marzipan und Frucht schmeckt aber eigentlich mit jedem Obst ;-)