Bärlauch - Pesto

(Kommentare: 1)

Perfekt zu Pasta oder als Dip

Als kleiner Bruder des Knoblauch ist Bärlauch nicht nur super lecker, sondern auch gesund. Er enthält eine Menge Vitamin C, Eisen und gesunde ätherische Öle. Außerdem dient er schon seit vielen Jahren als natürlicher Blutdrucksenker.

Uns schmeckt Bärlauch besonders gut als Pesto auf Nudeln und Kartoffeln. Um dies herzustellen gilt es eine Menge von etwa 750 g zu sammeln. Besonders häufig findet man ihn in feuchten, schattigen Auenwäldern. Bitte seit vorsichtig, denn Bärlauch kann leicht mit Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechselt werden - und beide sind giftig. Damit die zarten Pflänzchen auf dem Heimweg nicht kaputt gehen empfehlen wir euch einen Gefrierbeutel mitzunehmen. Habt ihr genug gesammelt solltet ihr diesen mit Luft füllen und zuknoten. So werden die Blätter nicht zerdrückt.

Habt ihr genug zusammen könnt ihr anfangen das Pesto herzustellen. Für ungefähr 750 ml Pesto braucht ihr folgende Zutaten:

  • 250 g Bärlauch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 450 ml Rapsöl
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Salz (Meersalz funktioniert hier super)
  • weißer Pfeffer

Bärlauchblätter sehr gründlich in kaltem Wasser putzen, grob hacken und in eine Schüssel geben.
Knoblauch schälen, würfeln und dazu geben. Alle Kerne kommen auch dazu und zum Schluss wird das Öl drüber geschüttet.
Das alles wird mit dem Stabmixer sehr fein püriert. Jetzt den geriebenen Parmesan dazu geben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Wird das Pesto in heiß ausgespülte, ganz saubere Twistoff-Gläser eingefüllt hält es sich eine Weile im Kühlschrank.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Maria |

Ich liebe Bärlauch und freue mich schon, wenn wir über Ostern wieder bei meinem Papa sind. Der hat bringt mir nämlich immer ganz frischen direkt aus dem Wald mit. Da wird dann auch ein schönes Pesto oder Butter von gemacht. :-) Deins sieht auch schon mal sehr lecker aus, da bekommt man gleich Appetit auf eine gute Bärlauch-Pasta.

Ich wünsche dir dann schon mal eine schöne Osterzeit. :-)

Liebe Grüße,
Maria