Kirsch Crumble

(Kommentare: 4)

Einfacher Nachtisch mit Kirschen und Zimt

Heute fehlte noch kurzfristig ein Dessert fürs Brunch-Buffet. Also wurde kurzerhand ein Kirschcrumble zusammengerührt. Dazu gab es für jeden einen Klecks Sahne und eine große Prise Zimt.

Zutaten für 4 Personen als Dessert:

1 Glas Kirschen (je nach Formgröße auch 2)
2 EL brauner Zucker
40 g Zucker
100 g Weizenmehl
50 g weiche, zimmerwarme Butter
2 TL Zimt

Zuerst den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Danach die Kirschen abtropfen lassen. Wer seine Gäste gut leiden kann, der prüft noch, ob Steine drin sind (ich nicht ;-)).

Die abgetropften Kirschen mit dem braunen Zucker bestreuen und in feuerfeste Förmchen geben. Ich habe diesmal eine große Form benutzt. Da kommt es ein wenig auf die Größe an, damit die Kirschen auch reichen.

In einer anderen Schüssel müsst ihr jetzt das Mehl, den Zucker mit der weichen Butter und dem Zimt zwischen den Fingern zerreiben bis Streusel entstehen, die euch gefallen. Die gebt ihr dann auf eure Kirschen.

Dann kommt alles in den Ofen und wird etwa 30 Minuten gebacken bis die Streusel schön goldbraun sind.

Guten Appetit!

Wer noch mehr Lust auf Crumble hat, der kann mal unseren Rhabarber Crumble ausprobieren. Das Rezept findet ihr hier

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Andre |

Hallo, mhm, das sieht sehr lecker aus. Das werde ich direkt am Wochenende mal
ausprobieren und berichten wie es geschmeckt hat. Weiterhin viel Erfolg mit dem Blog.
LG

Antwort von Franziska Thurau

Ich hoffe es schmeckt Dir genauso gut wie uns!

Liebe Grüße

Kommentar von Caro |

Mit Crumble kann man bei mir nichts falsch machen. Einfach göttlich!

Kommentar von Der Dicke Wiener |

Ich seh das auch so: ein Crumble wird einfach super. Aber ich finde das Beste an dem Rezept ist, dass es so universell einsetzbar ist. Für Gäste die man mag und für Gäste die nicht wieder kommen sollen :-)

Antwort von Franziska Thurau

Hahahaha. Da hast du wohl recht :D Die mit den ausgebrochenen Zähnen kommen bestimmt nicht wieder!

Kommentar von Tanja |

Mhmm.. ich liebe Crumble so sehr und Dein Rezept sieht super aus!