Kaffeekekse

(Kommentare: 2)

Rezept für schnelle Kekse

Wir verschönern uns mal wieder den Montag mit etwas Leckerem aus dem Ofen. Heute gibt es mal keinen Kuchen und (überraschenderweise) keine Hefeschnecken, sondern Kekse. Weihnachten ist ja schon wieder Ewigkeiten her, also sind wir hier wieder bereit für Plätzchen. Eine kurze Zeit lang konnten wir echt keine mehr sehen, aber diese Phase ging erstaunlich schnell rum. Natürlich muss es auch wieder schnell gehen, deshalb gibt es ein Rezept mit einer kurzen Zubereitungszeit, allerdings sollte der Teig etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit er besser weiter verarbeitet werden kann

Unsere Kaffeekekse hatten wir mal in einer Zeitschrift gefunden, wieder vergessen und vor kurzem das Rezept wieder auf einem Schmierzettel entdeckt. Leider waren die Zutaten nicht ganz so passend und lecker wie wir dachte, also haben wir abgewandelt und schließlich ist etwas feines dabei rausgekommen.

Für einen kleinen Haufen Kaffeekekse braucht ihr folgende Zutaten:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Kakao-Pulver
  • 3 EL kalter, starker Kaffee
  • 2 EL Cappuchino-Pulver
  • 125 g Butter
  • 1 Päckchen Schoko Kaffeebohnen

Zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und dann die anderen Sachen dazu geben. Alles mit einer Küchenmaschine zu einem homogenen Teig zusammenrühren und in kleine Rollen formen. Circa 1 Stunde kalt stellen und dann in gleich lange Stücke schneiden.

Mit ein bisschen Abstand auf ein Backblech legen (Backpapier drunter hilft) und bei 180°C 12 - 15 Minuten backen.

Nach dem Backen sofort jeden Keks mit einer Schoko-Bohne belegen und dann abkühlen lassen.

Es ist tatsächlich wirklich so einfach, wie es hier steht. Und die Kekse schmecken wirklich gut. Probiert sie ruhig mal aus - unsere hier sind leider schon leer!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Iris |

Liebe Franziska,

ich liebe Kaffee, sie dann noch mit leckeren Kaffekeksen zu kombinieren ist ja fast schon ein Traum.
Lieben Dank für dieses so köstlich klingende Rezept.

Liebe Grüße

Iris

Antwort von Franziska Thurau

Liebe Iris,

da geht es Dir wie mir! Ein Tag ohne Kaffee ist kein guter Tag! Vielleicht schaffst du ja mal das Rezept zu probieren!

 

Kommentar von Diana |

Hach Schokobohnen liebe ich ja! Am liebsten 2 bis 5 pro Keks :D
Klingt sehr lecker.

Antwort von Franziska Thurau

Am Besten kaufst du dann mehrere Packungen Schokobohnen und verteilst sie großzügig ;-)