Hefeschnecken mit Mandel-Nuss-Füllung

(Kommentare: 2)

Lecker gefüllt mit Mandelmus

Mandeln schmecken nicht nur gut, sie sind auch noch super gesund. Leider hatte ich für die Menge an Hefeschnecken nicht genügend zu Hause und so ist aus Versehen eine ganz eigene Füllung entstanden, die richtig lecker geworden ist. Mit einer Füllung aus Mandeln, Haselnüssen und selbstgemachtem Mandelmus, ist das Gebäck zwar sehr fein, aber ganz und gar nicht kalorienarm. Deshalb habe ich die Schnecken diesmal ein wenig kleiner gemacht.

Zutaten für unseren Anfänger-Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 80 g zimmerwarme Butter
  • 220 ml zimmerwarme Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 1 zimmerwarmes Ei
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt

Zutaten für die Mandel-Nuss-Füllung:

  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 50 g Mandelstifte
  • Saft und Schale 1 Bio-Zitrone
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Rum
  • 3 EL Puderzucker
  • 3 EL Mandelmus, wer keins hat, der kann Butter nehmen

Alle Zutaten werden zusammengerührt und schon ist die Mandelfüllung fertig.

Den Hefeteig zum Viereck ausrollen (etwa 1 cm dick) und mit der Füllung gleichmäßig bestreichen, im unteren Bereich ein paar Zentimeter frei lassen, damit am Ende die Füllung nicht rausquillt. Das Ganze wird dann zu einer Rolle zusammengerollt. Die Rolle in gleichmäßige Stücke schneiden.

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Schnecken mit etwas Abstand darauf legen oder eine Auflaufform einfetten und das Gebäck ein wenig kuschelig zusammen setzen, damit sie zusammen backen und einen Schneckenkuchen ergeben.

Die Backzeit kommt ein bisschen auf die Größe eurer Backteile an. Ich backe bei 180°C (Umluft) zwischen 15 und 20 Minuten. Kurz vor Ende der Backzeit habe ich die Schnecken noch mal raus geholt und auf jede ein kleines Stückchen Butter gelegt...man gönnt sich ja sonst nichts.

Nach dem Backen abkühlen lassen und mit Zuckerguss verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von ChristlMistl |

Ich liiiiebe Hefeschnecken in jeglicher Form und die Variante mit Nuss mag ich besonders jetzt bei diesen kalten Temperaturen gerne. Schönes Rezept!

Danke für die vielen lieben Kommentare. Zur Goldenen Milch: Es gibt so unglaublich viele Varianten, auch welche ohne Ingwer oder die anstatt der frischen Wurzel nur das Pulver verwenden. Wenn du keinen Ingwer magst, würde ich ihn einfach weglassen.

Alles Liebe
Chrissie

Antwort von Franziska Thurau

Danke für den Tipp, Chrissie.

Ich werde die goldene Milch mal mit und ohne probieren. Vielleicht ist der Ingwer in Kombination ja erträglich :-)

Kommentar von Iris |

Sie sehen zum anbeißen lecker aus und werden ganz sicher nachgebacken.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Liebe Grüße

Iris